WingTsun für Kids

Gruppenunterricht für Kinder

Durch gezielte Übungen wird eine Grundlage geschaffen, damit sich die Kinder entspannen können. Gleichzeitig wird erreicht, dass Alltagsgedanken und somit auch Schulstress abgebaut werden.

In einer zwanglosen Atmospäre werden zudem Berührungsängste abgebaut. Durch gezielte Übungen und Rollenspiele lernen die Kinder schwierige Alltagssituationen in Schule und Freizeit selbstbewusst zu meistern.

Gewaltprävention und Selbstbehauptung

Kinder in GefahrensituationWir zeigen Ihrem Kind spielerisch, wie es sich bei Gefahr verhalten soll.

Ob gegenüber fremden Erwachsenen oder dem Klassenrüpel –

in Rollenspielen übt Ihr Kind, richtig zu reagieren.

Mit Hilfe von Stimme, Gestik und Mimik lernt Ihr Kind sich durchzusetzen. Dadurch wird es selbstsicherer und setzt die Kampftechniken, die wir ihm zeigen, wirklich nur dann ein, wenn es sein muss: Im Notfall.

Ihre Kinder lernen in Gefahrensituationen richtig zu handeln!

Im WingTsun-Training lernen die Kinder, gefährliche Situationen zu erkennen, zu vermeiden und sich notfalls auch körperlich zu wehren. Neben der Selbstbehauptung wird außerdem Konzentration, die Koordination von Bewegungsabläufen, sowie das Sozialverhalten innerhalb einer Gruppe/Gemeinschaft geschult.

Spielerisch Selbstbewusstsein stärken

Kinder stark und selbstbewusst machen und vor jeglichen Übergriffen schützen, ist das Ziel unserer Kids-Kurse, welche sich um das Thema Selbstbehauptung drehen.

Das Unterrichtskonzept wurde in Zusammenarbeit mit Erziehern, Pädagogen, Psychologen, Ergotherapeuten, Logopäden, Polizisten und Juristen entwickelt. Es wird in Norddeutschland seit vielen Jahren erfolgreich in Kindergärten und Grundschulen praktiziert.

Im Mittelpunkt des Unterrichts stehen kinderspezifische Konfliktsituationen, denen die Kinder im Alltag (in der Schule, auf der Straße, im Verein …) ausgesetzt sind. Diese werden mit den Kindern besprochen und gemeinsam wird in kleinen Rollenspielen nach Lösungen gesucht. Die Rollenspiele sollen den Kindern helfen, Gefahren einschätzen zu können und mit ihnen umzugehen. Weiterhin ist wichtig durch einen starken Blick, Stimme, Gestik, Mimik und aufrechter Körperhaltung die richtigen Signale zu „senden“.

Haben Sie noch Fragen?

Ihr Ansprechpartner:

Sifu Hanno Schneider (2. Lehrergrad EWTO)

E-Mail:  info@wt-rastatt.de

Mobil:   0176 / 52642493

felix

-->